Tierpension Grimm

Mischa - ein echter Hingucker   

5 Bilder
Tierart:
Hund

Rasse/Gattung:
Herdenschutzhund

Geschlecht:
männlich / kastriert

Alter:
3 Jahre

Größe:
über 50 cm


Aufenthalt:
Pflegestelle

Land:
Deutschland

Bundesland:
Sachsen-Anhalt

PLZ/Ort:
29410 Ritze


😉 Großer Kuschelbär sucht Menschen mit Hundeerfahrung 😉

Name: Mischa

Rasse: Mischlingshund - Herdenschutzhund

Geboren: 03.02.2021

Geschlecht: Männlich

Größe: geschätzt 50-55 cm

Gesundheitsstatus: gechipt, geimpft, gegen innere und äußere Parasiten behandelt

Kastriert: ja

Optisch ist Mischa ein echter Hingucker – ein Bild von einem großen Hund. Er hat braunes Fell wie ein Braunbär - eine schwarze Maske und weiße Vorderpfoten.

Seit kurzem bei uns eingezogen! Hier wird mit Mischa intensiv geübt – angefangen beim Hunde ABC, denn Mischa zeigte sich an seinem Erstplatz stark territorial. Jeden Tag wird nun fleißig mit ihm professionell geübt. Mischa hat kein Problem mit Menschen, zu denen er gehört, jedoch neue Menschen, die auf „sein“ Territorium kommen, das er zu beschützen und bewachen gelernt hat, mag er gar nicht. Mischa zeigt sich absolut stubenrein und sauber.

Mischa geht gerne und viel Spazieren und das funktioniert mittlerweile gut. Seine Leinenführigkeit ist in Ordnung, sobald er aber etwas erschnüffelt möchte er los. Mischa ist sehr fleißig im Training, eifrig am Lernen, denn er will wieder seinen eigenen Herren haben. Ein Herdenschutzhund kann ein toller Begleiter sein – er ist aber kein Haustier für jedermann.

Was wir suchen für Mischa:

Wir suchen einzelne hundeerfahrene Personen/Paare am besten ohne Kinder, die Struktur, Geduld und klare Linien in der Hundeerziehung zeigen. Mischa muss wissen, dass nicht er für alles allein zuständig ist und dass sein Mensch selbst alles unter Kontrolle hat. Mischa zeigt sich laut seiner Pflegerin eher scheu und braucht auch längere Zeit um Vertrauen zu fassen. Außerdem hat der Rüde ausgeprägten Jagd- und Schutztrieb. Wir möchten gerne eine ländliche Umgebung für Mischa, mit einem Grundstück, auf dem er seinen Schutzinstinkt ausleben kann. Das Paradies für Herdenschutzhunde ist ein großes eingezäuntes Grundstück, am besten ohne Nachbarn. Bei Besuch ist Mischa eher schwierig zu handeln – hier müsste ein Bereich vorhanden sein, in dem er ausharren kann bzw. von vornherein sollten gar nicht allzu viele fremde Personen vorbeikommen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermittlung ist auch, dass Mischa langsam seinen neuen Herren kennenlernen kann. Es sollten also mehrere Besuche bei seiner Pflegestelle ermöglicht werden können, damit eine gute Basis geschaffen werden kann.

Vorgeschichte von Mischa:

Der kleine, braune Mischa ist ein Findelkind. Aleksey fand den kranken Welpen allein in einem unebenen Gelände. Er hatte sich mit Staupe infiziert und das braune Fell war stumpf und glanzlos. Im Tierheim landete Mischa erstmal in der Krankenstation und wurde viele Tage liebevoll verarztet. Der Kleine ertrug die Behandlung völlig klaglos. Glücklicherweise hat Mischa dem Staupevirus getrotzt und ist nun gesund und munter.

Vorgeschichte

Videos:

https://youtube.com/shorts/Do_lLcZazJI?feature=share

https://youtube.com/shorts/7ADFrZJQ11c?feature=share
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
03901-471117