Tierpension Grimm

Tiffany - frisch durchgestartet  

5 Bilder
Tierart:
Hund

Rasse/Gattung:
Caõ Fila de Saõ Miguel - Mix

Geschlecht:
weiblich / kastriert

Alter:
3,5 Jahre

Größe:
über 50 cm


Aufenthalt:
Pflegestelle

Land:
Deutschland

Bundesland:
Sachsen-Anhalt

PLZ/Ort:
29410 Ritze


Sie ist eintausendeinhundertfünfzig Mal aufgewacht und hoffte auf ein neues, gutes Umfeld. Ein neues, freundliches eigenes Zuhause mit leisen, liebevollen Menschen.
Sie ist eintausendeinhundertfünfzig Mal zutiefst enttäuscht worden und musste einen Großteil dieser Zeit auf einem nassen, mit Fäkalien übersäten Boden ausharren.
Ihr Leidensweg begann als Welpe bei unfreundlichen Haltern, denen sie bald lästig wurde und die sich ihrer kurzerhand in der Tötungsstation auf einer Azoren-Insel entledigten.
Nachdem sie ihr gesamtes Leben, drei entsetzliche Jahre, auf diese Weise erdulden musste, wurde sie von einem deutschen Verein aus der Tötung ausgelöst und kam in ein Tierheim aufs Festland nach Lissabon. Dort verbrachte sie sechs Wochen, bis es für sie die Chance auf eine Reise nach Deutschland in eine Pflegestelle gab. Aber zuvor musste sie wiederum zehn Tage alleine in Isolation ausharren – Quarantäne-Bestimmungen.
Und endlich, Anfang November ist es so weit: sie lässt jede schlechte Erfahrung, jede Qual hinter sich und startet durch, ein wunderbares, hundegerechtes Leben zu beginnen.
Auf der Pflegestelle angekommen (in der auch andere Hunde leben) zeigt diese bisher immer mit anderen Hunden zusammenlebende Hündin eindeutige Stress-Symptome. Sie ist völlig überfordert und kann den Trubel mit den anderen Hunden nicht mehr ertragen.
Daraufhin kommt sie zu uns in die Pension in einen Einzelraum, in dem sie weiterhin Blickkontakt zu den anderen Hunden hat.
Nach ein paar unruhigen Tagen der Eingewöhnung begleitet sie angeleint zum ersten Mal eine kleinere Hundegruppe. Alles klappt gut und wiederum kurze Zeit später, nachdem sie die Abläufe im Alltag gut mitbekommen hat und anfängt, sich sicher zu fühlen, erste Hundekontakte im großen Auslauf. Alles klappt ohne Probleme und damit startet sie nun wirklich endlich durch.
Aber Sie fragen sich natürlich, von wem ich die ganze Zeit berichte, und ich stelle Ihnen diesen besonderen Hund vor:
Es ist die etwa dreieinhalbjährige Hündin TIFFANY, eine Kreuzung aus Caõ Fila de Saõ Miguel und Hütehund.
Sie ist eine erstaunliche Hündin, denn nach all den Tortouren, die sie erlebte, zeigt sie lediglich eine gewisse Vorsicht oder Scheuheit, aber eindeutig keine Angst. Nach einer ruhigen Ansprache, einem Leckerli und dann sanften Streicheleinheiten fasst sie Vertrauen und freut sich jeden Morgen erneut unbändig, wenn wir mit dem Futter auf sie zukommen.
Sie ist nach einer etwas längeren Eingewöhnungszeit in einem ruhigen Umfeld eines Tages garantiert eine unauffällig, liebenswürdige Hündin, deren Vorgeschichte man dann nicht mehr erahnen kann.
Damit diese Entwicklung in den richtigen Bahnen weiterläuft, wünschen wir uns ein ländliches Umfeld für Tiffany in einem Haus mit eingezäuntem Garten. Wenn Kinder bereits aus dem Haus sind, wäre das für Tiffis Entwicklung sicher von Vorteil.
Verstehen Sie mich nicht falsch: sie muss nicht geschont werden, aber nach der sehr langen Zeit in der Tötung und bei schlechten, desinteressierten Haltern können wir sicher davon ausgehen, dass sie die Welt erst einmal mit allem Drum und Dran neu entdecken muss. Und dazu sollte ihr vertrautes Umfeld nicht zu aktiv sein.
Es wäre ein Lottogewinn für Tiffany, wenn hundeerfahrene, in sich ruhende Menschen sich entschließen würden, dieser wirklich bezaubernden Hündin ein Zuhause zu schenken. Gegen einen souveränen Ersthund hätte Tiffany keine Einwände.
Die Hündin ist kastriert, entwurmt, geimpft und gechippt sowie gesund.
Wenn Sie Interesse an der Schönen haben, rufen Sie uns gerne an. Alles Weitere dann mündlich.

für Familien geeignet
03901-471117